Der Mensch braucht die Natur zum Überleben. Sie ist Lebensgrundlage, Nahrung und Medizin.

Doch wir verlieren unseren natürlichen Bezug zu ebendieser immer mehr.
Wir konsumieren viele künstliche Produkte. Fast alles wird künstlich hergestellt. Sogar die Natur selbst.
Es herrscht eine immense Nachfrage an industriell gefertigten Natur-Nachbauten.
Vermeintliche Natur wird zum reinen Dekorationsobjekt. 
Hergestellt aus Materialien, die keinen natürlichen Ursprung haben, 
sondern paradoxerweise der Natur Schaden zufügen.

Diese Nachfrage zeigt unsere von der Natur entfremdete Denkweise auf.
Gleichzeitig offenbart sich aber auch der Urinstinkt der Menschen, 
das Bedürfnis, mit der Natur verbunden zu bleiben.

Die Arbeit thematisiert mittels der Inszenierung von Kunstblumen die Absurdität des Versuchs, 
die Natur ersetzen zu können.
Back to Top